Theme by Themes that you like

Welcome to my dying fantasy


I'm just a human....
depressed? hmm I think
personality disorder? possible...

I like:
- wolves
- to drawing
- take photos....

I hate:
- the society -.-
- myself
- intolerance
- lies
- sometimes my live
My Story
Einige Leute denken ich bräuchte Hilfe, andere ignorieren es einfach und wieder andere sehen nichts weil sie blind sind. Viele Menschen sind blind oder verstehen nicht, das weckt in mir Trauer.

Gut sie können auch nicht in mich hinein sehen, da ich meine wahren Gefühle immer hinter einer Schrill lachenden und laut fröhlichen Maske verstecke. Ich kann diese Maske beinahe nicht mehr ablegen…aber heute genau jetzt, tue ich es und zeige mein wahres Gesicht. Ich hoffe ich erschrecke niemanden der dies sieht. Vielleicht währe es besser gewesen die Maske an zu behalten, denn das Fröhliche Gesicht gefällt mir eigentlich besser als das Traurige in mir drinnen. Nun denn, getan ist getan:

Mein Kopf… der sagt immer gemeine Dinge zu mir: ”Ich findet mich hässlich, mich und meinen Charakter, alles”. Wenn irgendetwas passiert das mich traurig macht oder mich verletzt, dann spricht die Stimme….
Ich verletze mich unter Umständen dann auch… manchmal hört die Stimme danach auf zu sprechen. In dem moment als ich mir weh tue ist alles vergessen, ich bin frei! Der moment danch fühlt sich so gut und unbeschwert an, als würde ich Fliegen…
Manchmal ist es anstat ein Ventiel auch eine Bestrafung für mich, wenn ich etwas falsch gemacht habe, etwas dass ich anders machen wollte aber es nicht geschaft habe.
Später wenn ich die Narben betrachte, könnte ich weinen weil ich mich noch hässlicher gemacht hab und der Teufelskreis beginn wieder von vorne.


Egal wer es ist, egal welche Verbindung ich zu jener Person habe, wenn sie sagt ich sei hübsch glaube ich ihr nicht…. ich glaube nicht mal meinem Freund egal wie sehr er es anscheinend ernst meint. So mache ich noch unsere Beziehung kaputt, denke ich. So sehr möchte ich glauben was mir andere versuchen nettes einzureden aber es geht nicht. Ich weiss nicht warum aber ich kann nicht.

Warscheindlich wegen meiner Vergangenheit, sie war schmerzhaft. Ich versuche mich nur an die guten Dinnge zu erinneren. Es gibt schon auch viele aber es ist schwer wenn einem die schmerzhaften Dinnge, auch die die man verdrängt hatte, langsam einholen. Ich kann nicht leugnen was geschehen ist, jedoch kann ich nicht damit umgehen, die Vergangneheit hat mich zu dem gemacht was ich jetzt bin. Ob das jetzt gut oder schlecht ist kann ich nicht sagen.

Es gibt bestimmt sehr sehr viele Menschen auf diesem Planeten die ein schlimmeres oder ähnliches Schicksahl erleiden oder erlitten haben wie ich, jedoch kann man das nicht vergleichen. Stellt euch vor die Gefühle eines Menschen fliessen wie Wasser in ein Gefäs, bei einigen ist dieses Gefäs ein Fass und es hat viel Platz und bei anderen handelt es sich nur um einen Fingerhut. Ich habe bestimmt nur einen Fingerhut oder noch was kleineres. Jeder ist anders und man sollte sich nicht mit anderen vergleichen und trotzdem tut man es. Viele denken auch ich will nur Mitleid erregen aber ich kann sagen, dass ich bestimmt nicht zu der Sorte gehöre. Ich habe angefangen mich selbst zu verletzen da war ich in der Fünften Klasse: zuerst habe ich ”nur” Wunden aufkratzen, Nägel gekaut und mir in die Lippen und Finger gebissen. Daraus wurde bald mehr und ich habe diese Metode gefundne, die für mich am einfachsten funktioniert. Niemand wusste es, mindestens 5 weitere Jahre wusste keine Menschensehle bescheid. Ich denke aber ich kann mich nicht ewig verstecken, ich bin was ich bin. Momentan befinde ich mich in einer Phase in der ich mir selber bewust werden will, auch wenn das nicht einfach ist.

Genau so schwer ist es wenn mann zu der Menschensorte der Denker gehört, damit meine ich diese Lebewesen die alles hinterfragen und auf alles eine Antwort wissen wollen. Ich Denke zu oft an Dinge die mich zerstören und ich kann es nie abstellen in meinem Kopf herrscht ein ständiger Kampf und keiner gewinnt.

Es hat sehr viel überwindung gebraucht diesen Text zu schreiben und ich möchte meine Erfahrungen mit euch Teilen, ich weiss nicht wozu aber vielleicht kann jemand meine Erfahrungen brauchen. Ich hoffe es, denn ich wünsche keinem meine Gefühle und meine Trauer in meinem Leben. Ich denke ich habe euch fürs erste tief genug in meine Seele blicken lassen und werde jetzt wieder in die kalte und monotone Welt zurück kehren….

My Story

Einige Leute denken ich bräuchte Hilfe, andere ignorieren es einfach und wieder andere sehen nichts weil sie blind sind. Viele Menschen sind blind oder verstehen nicht, das weckt in mir Trauer.

Gut sie können auch nicht in mich hinein sehen, da ich meine wahren Gefühle immer hinter einer Schrill lachenden und laut fröhlichen Maske verstecke. Ich kann diese Maske beinahe nicht mehr ablegen…aber heute genau jetzt, tue ich es und zeige mein wahres Gesicht. Ich hoffe ich erschrecke niemanden der dies sieht. Vielleicht währe es besser gewesen die Maske an zu behalten, denn das Fröhliche Gesicht gefällt mir eigentlich besser als das Traurige in mir drinnen. Nun denn, getan ist getan:

Mein Kopf… der sagt immer gemeine Dinge zu mir: ”Ich findet mich hässlich, mich und meinen Charakter, alles”. Wenn irgendetwas passiert das mich traurig macht oder mich verletzt, dann spricht die Stimme….

Ich verletze mich unter Umständen dann auch… manchmal hört die Stimme danach auf zu sprechen. In dem moment als ich mir weh tue ist alles vergessen, ich bin frei! Der moment danch fühlt sich so gut und unbeschwert an, als würde ich Fliegen…

Manchmal ist es anstat ein Ventiel auch eine Bestrafung für mich, wenn ich etwas falsch gemacht habe, etwas dass ich anders machen wollte aber es nicht geschaft habe.

Später wenn ich die Narben betrachte, könnte ich weinen weil ich mich noch hässlicher gemacht hab und der Teufelskreis beginn wieder von vorne.

Egal wer es ist, egal welche Verbindung ich zu jener Person habe, wenn sie sagt ich sei hübsch glaube ich ihr nicht…. ich glaube nicht mal meinem Freund egal wie sehr er es anscheinend ernst meint. So mache ich noch unsere Beziehung kaputt, denke ich. So sehr möchte ich glauben was mir andere versuchen nettes einzureden aber es geht nicht. Ich weiss nicht warum aber ich kann nicht.

Warscheindlich wegen meiner Vergangenheit, sie war schmerzhaft. Ich versuche mich nur an die guten Dinnge zu erinneren. Es gibt schon auch viele aber es ist schwer wenn einem die schmerzhaften Dinnge, auch die die man verdrängt hatte, langsam einholen. Ich kann nicht leugnen was geschehen ist, jedoch kann ich nicht damit umgehen, die Vergangneheit hat mich zu dem gemacht was ich jetzt bin. Ob das jetzt gut oder schlecht ist kann ich nicht sagen.

Es gibt bestimmt sehr sehr viele Menschen auf diesem Planeten die ein schlimmeres oder ähnliches Schicksahl erleiden oder erlitten haben wie ich, jedoch kann man das nicht vergleichen. Stellt euch vor die Gefühle eines Menschen fliessen wie Wasser in ein Gefäs, bei einigen ist dieses Gefäs ein Fass und es hat viel Platz und bei anderen handelt es sich nur um einen Fingerhut. Ich habe bestimmt nur einen Fingerhut oder noch was kleineres. Jeder ist anders und man sollte sich nicht mit anderen vergleichen und trotzdem tut man es. Viele denken auch ich will nur Mitleid erregen aber ich kann sagen, dass ich bestimmt nicht zu der Sorte gehöre. Ich habe angefangen mich selbst zu verletzen da war ich in der Fünften Klasse: zuerst habe ich ”nur” Wunden aufkratzen, Nägel gekaut und mir in die Lippen und Finger gebissen. Daraus wurde bald mehr und ich habe diese Metode gefundne, die für mich am einfachsten funktioniert. Niemand wusste es, mindestens 5 weitere Jahre wusste keine Menschensehle bescheid. Ich denke aber ich kann mich nicht ewig verstecken, ich bin was ich bin. Momentan befinde ich mich in einer Phase in der ich mir selber bewust werden will, auch wenn das nicht einfach ist.

Genau so schwer ist es wenn mann zu der Menschensorte der Denker gehört, damit meine ich diese Lebewesen die alles hinterfragen und auf alles eine Antwort wissen wollen. Ich Denke zu oft an Dinge die mich zerstören und ich kann es nie abstellen in meinem Kopf herrscht ein ständiger Kampf und keiner gewinnt.

Es hat sehr viel überwindung gebraucht diesen Text zu schreiben und ich möchte meine Erfahrungen mit euch Teilen, ich weiss nicht wozu aber vielleicht kann jemand meine Erfahrungen brauchen. Ich hoffe es, denn ich wünsche keinem meine Gefühle und meine Trauer in meinem Leben. Ich denke ich habe euch fürs erste tief genug in meine Seele blicken lassen und werde jetzt wieder in die kalte und monotone Welt zurück kehren….

"Sie sagen: Ich bin immer für dich da, ich werde immer da sein.
Jedoch wenn du mal jemanden brauchst ist keiner zur Stelle, hat eigene Bürden und wenig Zeit. Warum dann Hoffnungen machen, nur dass ich mich für einen sehr kurzen Moment geliebt fühlen kann?"
Mona Mysteria (via bloodywolfeye)
Sorry it’s just my “colorful” life….

Sorry it’s just my “colorful” life….

"

Gedanken


Es ist als währe ich da und zugleich dort…
Es sind sekunden die sich anfühlen wie stunden.
Es sind stunden die sich anfühlen wie sekunden.
Ich gehe durch mein leben und alles ist abgedämpft und alles ist leise
Ich gehe durch mein leben und alles ist emotional und alles schreit.

Die stunden die vergehen sind kein vergleich mit den sekunden die verstreichen.

Weil ich dort bin kann ich nicht hier sein.
Weil ich hier bin kann ich nicht dort sein.

"
Mona mysteria

I want to die